Warum eine Rassekatze MIT Papieren?

Tja,diese Frage stellt man sich wohl wenn Sie sich die Preise
von uns Züchtern angehört haben.
Sagen wir mal so:
Wenn man das Züchten wirklich gut und richtig machen will
MUSS man u.a. in einen Verein damit alles seine
Richtigkeit hat.


Ein Verein schreibt z.B. vor das
-man ALLE Tiere HCM Schallen MUSS!
-Wie oft eine Katze Tragen sein darf im Jahr.
-Das alles getan werden muß damit die Rasse rein bleibt
 (keine verpaarung mit Rasse Fremden)
Somit ist auch sicher gestellt das wirklich NUR die
angegebene Rasse in der Katze
ist und nicht noch 3......4.....weitere sich verstecken
die man nicht gleich sieht
wenn da so ein Kleines Kitten vor einem rum hoppst.
Dies ist ersichtlich eben aus den Papieren.
Ein Verband/Verein wird sich hüten ein
falsches Dokument bzw Stammbaum raus zu geben.
Sie sind genau so gebunden an Regeln und § wie alle anderen auch.
Ein weiterer Vorteil von Papieren:
Ich habe genau die Rasse Katze die ich wollte und ich weis
das NUR diese Rasse in meinem Kitten ist
Ich KÖNNTE auf eine Ausstellung gehen oder ganz Banal......
Ich KÖNNTE bei
Freunden angeben was aber mit Sicherheit nicht
nicht immer auf Anklang stoßen wird.


"Im Internet (auf Verkaufs Seiten) gibts
Billige Rasse Katzen, da nehmen ich eine"....

Diesen Satz hört wohl jeder Züchter einmal
zumindest fasst den gleichen.
Ok, Fragen Sie sich mal WARUM die so Billig sind.:
1> Kein Verein.....man spart sich 50 Euro im Jahr
2> Keine Papiere......Spareffekt pro Kitten 15-20 Euro
3> Wenn überhaupt nur EINE Impfung.... pro Kitten
    50-80 Euro gespart
4> Entwurm?
    Offiziell ja,meist eher nicht.....pro Kitten 30 Euro gespart
5> Deck kosten? Wieso,nimmt man Nachbars Katze,fällt nicht auf....
    ...200 + ? Euro gespart
6> Zuchtkatze? Als Liebhabertier gekauft,als "Zuchtsau" Missbaucht.
   .......600 + ? Euro gespart
7> Futter? Hm, der Spruch "Günstig" ist auslegbar.
   ........ min. 100 Euro gespart pro Kitten (im Monat)

So gehts weiter und es kommt noch vieles dazu.
Unsere Katzen sollen nicht mehr
als einen Wurf pro Jahr haben.
Bei den Vermehrern und Schwarzzüchtern werden die Kätzinnen
schon wieder
nach der Geburt (2-4 Wochen danach) eingedeckt
wenn sie zum ersten mal Rollig sind.
Wenn Sie jetzt Rechnen wie oft so eine arme Katze Würfe im Jahr
hat dann weis man wieso die Kitten so "Billig" sind!
Sie kennen den Ausspruch " Herbst Katzen" bestimmt und weis aber
nicht wirklich WARUM es so heißt?
Ganz einfach:
In der Freien Natur (Bauernhof usw) bekommen Katzen
ca 3 mal im Jahr Kitten.
Bei ihrem Letzten Wurf im Herbst ist die Katze aber so
Ausgelaugt von den ersten 2 Würfen das sie
keine Kraft mehr hat für den Letzten.
Deshalb sind "Herbst Katzen" auch Kränklich,meist unterentwickelt,
haben selten Überlebenschancen.
Die Mütter sind Ausgezehrt, sehr Mager und Krank.
Nun zu den Vermehrern und Schwarzzüchtern.
Dort gibt es die sogenanten Vorzeige Katzen und Kater:
Sie werden gepflegt und gehegt, als Mütter und Väter
Stolz Präsentiert.
Die eigentlichen Eltern werden Versteckt da sie ja nicht vorzeigbar sind.
Meist in einem Keller in einem 50x50 cm Käfig der
"Kuschelig" aus Hasendrat gebastelt wurde.
Eben wie die Katzen die "nur" 3 mal im Jahr Kitten haben.
Sie sind nur zum Werfen da und sonst nichts.


Aber ich Schweife ab!
Was ich damit sagen will ist einfach:
Qualität hat ihren Preis und ebenso der Tierschutz!
Hört sich Doof an,ist aber so!
Rechnen Sie mal mit:
1> Zucht Katze/Kater Kosten ,je nach Farbschlag, ab 1200 Euro
2> Diese Katzen/Kater Regelmäßig Impfen und Entwurmen
    Kostet ca 200 Euro im Jahr (pro Katze!) ohne die Kosten falls
    sie mal Krank werden!
3> Futterkosten sind hoch da man nicht irgendein Futter nimmt
    sondern Hochwertiges: 400-500 Euro im Jahr und das ohne
Nassfutter,         Rohfleisch und die überalles geliebten Leckerchen

So, nun sind wir beim Anschaffungspreis und
Unterhalt im Jahr pro Katze der aber NICHT auf
die Kitten umgerechnet werden.

 

Nun die Kosten wenn mal Kittenwünsche Erfüllt werden!
1> Tests beim TA Ihres Vertrauens: Blut und ein
    Abstrich der Scheide der Katze muß auf evtl'le Bakterien
    im Labor getestet werden uvm. Kostenpunkt: ca 300 Euro
2> Wenn man keinen eigenen Deckkater hat wird Decktaxe
    fällig: Ab 200 Euro für einen GESUNDEN, GETESTETEN
    Kater (Papiere selbstredend) !
    Meist ist dieser dann 400 km weiter weg als man Wohnt,
    also Sprit Geld mit Berechnen!
3> Trächtigkeit ist auch nicht immer ein Zuckerschlecken.
    Evtl'le TA Kosten müßen mit einem "Heimservice" Kombiniert werden
    da man Trächtige Katzen keinen Streß aussetzen soll/darf wegen
    Abort/ Fehlgeburt. Kosten je nach dem: ab 100 Euro
4> Das Futter! Spezialfutter für Trächtige und Säugende Katzen:
    58 Euro für 10 kg. Bitte nicht täuschen lassen......
    die 10 kg halten nicht lange denn Mutti hat einen Bären Hunger!!
5> Die Geburt! Wir hatten Glück,bei uns ging alles Glatt!
    Sonst: Kaiserschnitt,ein Kitten steckt im Geburtskanal fest,
    schwere Blutungen bei der Mutter uvm lassen uns dann mit
    Karacho in die nächste TA Praxis Rasen oder die nächste
    Tierklinik ansteuern....meist Sonntags oder Feiertags und dann
    noch Nachts..wie immer....Kosten: ab 350 Euro
    (alleine bei einem KS ist ma locker mit 800 Euro dabei)
6> Kitten sind da,alles Munter......aber die Mutter hat wenig
    oder keine Milch: Kosten Ersatzmilch+Flasche=
    ca 40 Euro (pro Kitten)
7> Geschlecht und Farbe bestimmen und Wurfmeldung an den
    Verein Schicken wegen der Stammbäume: 18 Euro pro Kitten
8> Endlich....sie Fressen selber (oder sollte ich sagen "Jetzt gehts los erst
    richtig los"?)
    Bis zur Abgabe mit 14-15 Wochen
    kommen da locker und flockig gut 200 Euro zusammen was !1! so
    kleiner Racker verputzt.Ohne Leckerlies!
9> Impfungen, entwurmen: Noch mal ca 150 Euro + pro Kitten
10>
Frühkastra. damit die mit Liebe und Geduld aufgezogenen
    Süßen nicht an einen der Vermehrer oder Schwarzzüchter
    geraten: ca 100 Euro +

Diese Preisangaben sind nur für Liebhabertiere Berechnet.
Bei Zuchtieren kommt noch viel mehr dazu!
Natürlich nicht Berechnet sind die Zeit die man in die Kleinen und Großen
Investiert und so "Kleinigkeiten" wie Waage, Wurfbox,Decken,
usw. Wenn man alles in allem zusammen zählt und das auf den Kaufpreis
umlegen würde.....Sie haben mit gerechnet! Entscheiden Sie selber ob
der Kaufpreis zu hoch ist.

Von Eingetragenen Züchtern bekommen Sie Gesunde,Reinrassige und Wesensfeste Tiere!
Die Entscheidung kann ich Ihnen nicht ab nehmen ob Sie nun ein Tier
bei einem Züchter Kaufen oder doch lieber zu einem dieser Tierquäler
gehen die in Massen Produzieren.

Ich sage immer: Klasse statt Masse!!
Sagte meine Oma auch schon immer!

Nun gut,genug davon!
Ich hoffe Sie verstehen jetzt etwas besser wie sich die Preise zusammen
setzen!

Liebhaber Katze/Kater 700 Euro !
Zuchtkatzen/Kater auf Anfrage!

E-Mails die eine reine Preis Anfrage enthalten, werden Ignoriert!
Unsere Liblinge sollten Ihnen schon ein Gespräch Wert sein!